Wäschetrocknung - Stromfresser vs. Energieeffizienz

 

Warum einen Wäschetrockner?

Nichts ist von Natur aus sanfter und schonender zu Ihrer trocknenden Wäsche als eine laue Sommerbrise. Die ganze Wahrheit über die Lufttrocknung unter der prallen Sonne liegt aber ebenso in verblassenden Farben und für Allergiker schädlichen Ansammlungen von Pollen und Staub.

Ebenso unterliegt diese Trocknungsform den Launen der Natur – den vier Jahreszeiten. Worauf also im Frühjahr, Herbst und Winter zurückgreifen? Man müsste meinen, das funktioniert doch ebenso auf Wäscheleinen in den eigenen vier Wänden? Das tut es auch, aber eventuell in Begleitung von Schimmel, Keimen, muffigen Geruch bis hin zu Bauschäden. > mehr zum Thema "Schimmel, Keime & Co" Ebenso lässt die trockene Wäsche bei hoher Luftfeuchtigkeit lange auf sich warten.

Ein Trommel-Wäschetrockner hingegen erfreut durch schnelle und einfache Wäschetrocknung. Was die Schonung Ihrer Wäsche betrifft ist jedoch die Natur den konventionellen Trommel-Wäschetrocknern um einige Schritte voraus. Denn nicht alle Textilien sind der Hitze eines Trommeltrockners gewachsen. Besonders sensiblen Fasern wie Synthetik, Wolle und Seide wird geschadet, während pflanzliche Fasern oder Unterwäsche einlaufen. Doch die Trommel-Methode ist nicht aller Technik Ende. Wer sowohl das Abendkleid und Unterwäsche, als auch Seidenschal natürlich und schonend trocknen will, kann von der Technik und Funktionsweise der Regenerativtrockner profitieren. Diese tun nicht nur Ihrer Wäsche, sondern auch Ihrer Wohnung gut, und halten diese frei von Schimmel, Keimen & Co. Diese Generation der Wäschetrockner hat ein Modell hervorgebracht, welches die Vorteile der Wäschetrocknung der Natur und der maschinellen Anwendungen kombiniert – den AirBreezer.

> mehr zur neuen Generation der Wäschetrocknung "AirBreezer"

 

Stromfresser Wäschetrockner? Geiz ist geil?

Konventionelle Wäschetrockner verbrauchen im Durchschnitt 5%, des gesamten Energieverbrauches Ihres Haushaltes. Lange verfolgte Wäschetrockner daher der Ruf übermäßige, unnötige Energiefresser zu sein – zu Recht! Wer dies nicht bedenkt und gerne sparen möchte, greift oft auf Wäschetrockner, die schon ab 250 Euro im Handel erhältlich sind zurück. Wer clever ist, bedenkt hier die durchschnittlich 15-20-jährige Lebensdauer eines Wäschetrockners und seinen Energieverbrauch über diese Zeit. Denn der aktuelle Stand der Technik hat den althergebrachten Ruf der Wäschetrockner längst überholt. Wer also nachhaltig sparen möchte, setzt sich mit den facettenreichen Möglichkeiten der Wäschetrocknung und dem Energiesparpotenzial auseinander.

> mehr zu diesem Thema "Wäschetrockner im Vergleich"