Arten der Wäschetrocknung

Die für den Hausgebrauch erhältlichen Wäschetrockner lassen in folgende zwei Übergruppen einteilen:

 

Tumbler- bzw. Trommel-Wäschetrockner

Jedes Gerät bringt seine eigenen Vor- und Nachteile mit sich, welche vor dem Kauf abzuwägen sind. Ablufttrockner und Kondenstrockner trocknen meist schnell. Sie sind in der Anschaffung billig, in der Erhaltung aber umso teurer. In den europäischen Energie-Effizienz-Klassen schneiden sie im unteren Bereich ab. Sie fressen dementsprechend Strom und entpuppen sich als sehr teuer, ohne Reparatur- und Servicekosten mit einzurechnen.
Für einen Ablufttrockner muss ein Loch für den Abluftschlauch in Ihre Wand gebohrt werden, was eine natürliche Kältebrücke schafft.
Das wohl energieeffizienteste was der Markt unter den Trommel-Wäschetrockner zu bieten hat sind Wärmepumpen-Wäschetrockner. Sie glänzen mit Energie-Effizienz-Klassen von bis zu A++. Die höheren Anschaffungskosten machen sich bei solchen Geräten auf Dauer bezahlt. Jedoch hat auch die komplexe Technik auf Dauer seinen Preis - denn diese Geräte sind äußerst wartungsintensiv.

 

Raumluft- bzw. Regenerativ-Wäschetrockner

Wer also auf Dauer Strom und Kosten sparen will und sich auch noch zusätzliche Vorteile von einem Wäschetrockner erwartet, der ist mit einem Raumluft- bzw. Regenerativtrockner sehr gut beraten.
Diese neue Generation der Wäschetrocknung erfordert lediglich einen kleinen Raum und ein Umdenken: Ihre Wäsche muss - um maschinell und hygienisch zu trocknen - NICHT in eine Trommel "gepresst" werden. Denn Forschung und innovative Technik haben ein Trocknungsverfahren entwickelt, welches Vorteile von Natur und Maschine vereint – in der Schweiz mit der höchsten Energie-Effizienz-Klasse anerkannt und bereits Gang und Gebe. Dieses Verfahren nennt sich Regerativtrocknung. Die Wäsche wird dabei schonend und natürlich durch warme, zirkulierende Raumluft getrocknet - erzeugt vom Regenerativtrockner. Dieser wird im Raum befestigt oder mobil aufgestellt. Er erzeugt warme Luft und leitet diese über Ihre aufgehängte Wäsche. Die warme Luft nimmt Feuchtigkeit auf. Die erhöhte Luftfeuchtigkeit wird durch den Regenerativtrockner, nach dem Kondensationsprinzip im Idealbereich gehalten – bei einem Energieverbrauch von 0,3 kw/h – dem Maximum an am Markt befindlicher Energieeffizienz bei Wäschetrocknern! Im Gegensatz zu Trommel-Wäschetrocknern erhalten Sie mit einem Regenerativtrockner nicht nur natürlich und schonend getrocknete Wäsche, sondern auch schimmel- und keimfreie Luft, Wände und Gegenstände, uvm.
Das neueste WD-Modell der Regenerativtrockner – der AirBreezer, sorgt mit eingebautem Anionen-Modul für eine Anreicherung der Raumluft mit Anionen. Diese Anionen sorgen – wie in den Bergen, oder an Flüssen – für eine Selbstreinigung der Raumluft und eine gesunde Wohnumgebung.

> mehr zum "AirBreezer"

 

Auf den Punkt gebracht: Die Vorteile der Wäschetrockner

Für Unschlüssige – hier nochmals kurz und prägnant die Vorteile der beiden Gruppen der Wäschetrocknung:

Raumluft- bzw. Regenerativ-Wäschetrockner

  • Natürliche und schonende Trocknung
  • Die Qualität der Kleidung bleibt erhalten
  • Energy-Effizienz-Klasse (Maximum)
  • Flexibilität in der zu trocknenden Wäschemenge
  • Schutz vor Schimmel, Keimen und Co
  • Schutz vor muffigen Geruch
  • AirBreezer - Die neue Trocknungs-Technologie: Anreicherung der Luft mit gesunden Anionen